Silke Birgitta Gahleitner
english version
 
HOME
 
LEHRE
 
FORSCHUNG
 
PUBLIKATIONEN
 
VITA
 
KONTAKT
 
 
 
 

 Kurzbiografie
 Berufstätigkeiten
 Studium/Ausbildung
 
KURZBIOGRAFIE  
 
Silke Brigitta Gahleitner studierte Soziale Arbeit, promovierte in Klinischer Psychologie und habilitierte in Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt »Psychosoziale Arbeit«. Sie arbeitete langjährig als Psychotherapeutin (A) in eigener Praxis sowie in der sozialtherapeutischen Einrichtung »Myrrha« für traumatisierte Mädchen. Seit 2006 ist sie als Professorin für Klinische Psychologie und Sozialarbeit mit dem Schwerpunktbereich »Psychosoziale Diagnostik und Intervention« an der Alice Salomon Hochschule Berlin tätig, die letzten 4 Jahre hat sie an der Donau-Universität Krems im Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit bei einem Forschungsaufenthalt verbracht.

BERUFLICHE  TÄTIGKEITEN  
 
seit 2006
Professur an der Alice Salomon Hochschule Berlin (ASH) für Klinische Psychologie und Sozialarbeit: Arbeitsbereich Psychotherapie und Beratung

2012-2015
Professur an der Donau-Universität Krems (DUK) für Integrative Therapie und Psychosoziale Interventionen (Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit)

2005
Professur an der Evangelischen Fachhochschule Ludwigshafen (EFH), Schwerpunktbereich: Psychologie

2000-2004
Lehrbeauftragte:
Alice Salomon Hochschule Berlin (ASH), Arbeitsbereich psychosoziale Beratung
Freie Universität Berlin (FU), Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie, Arbeitsbereich Psychotherapie und Beratung
Technische Universität Berlin (TU), Fakultät I Geisteswissenschaften, Institut für Erziehungswissenschaft, Arbeitsbereich Psychologie
Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege Berlin (FHVR), Fachbereich 3 - Polizeivollzugsdienst

2000-2004
Psychotherapeutin in der sozialtherapeutischen Wohngruppe ‚Myrrha' des Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerkes

2001-2002
Stipendiatin des Alice-Salomon-Stipendienprogrammes

seit 1999
Psychotherapeutin in freier Praxis

1999-2001
Stipendiatin des Förderprogramms Frauenforschung der Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales und Frauen

1997-1999
Anstellung im Mädchenwohnprojekt ‚Verein zur Entwicklung neuer Lebensqualitäten' Berlin

1996-1998
Mitarbeit als Psychotherapeutin in der Erziehungs- und Familienberatungsstelle Bernau und Berlin Friedrichshain

Freie Mitarbeiterin im Forschungsprojekt ‚Interkulturelle Sozialarbeit' der Alice Salomon Hochschule Berlin

1996-1997
Anerkennungsjahr im ‚Fachteam Kinderschutz' des Bezirksamtes Berlin-Kreuzberg und im Projekt ‚Strohhalm e.V.' Berlin

1993-1994
Studentische Beschäftigung bei der ‚Betreuten Frauenwohngruppe' des Internationalen Bundes für Sozialarbeit Berlin

1992
Koordination der sozialen Dienste im Sozial- und Gesundheitszentrum Salzburg-Gnigl

1989-1991
Anstellung bei der Erwachsenenhilfe (ambulanter Sozialdienst für ältere, behinderte, psychisch belastete und drogenabhängige Menschen) Salzburg


STUDIUM  UND  AUSBILDUNG  
 
2014
Habilitation in Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt »Psychosoziale Arbeit« an der Technischen Universität Dresden

2000-2004
Promotionsstudium am Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie (Wissenschaftsbereich Psychologie, Arbeitsbereich Klinische Psychologie und Psychotherapie) an der Freien Universität Berlin

1999-2003
Teilnehmerin des Alice-Salomon-Promotionskollegs der Alice Salomon Hochschule Berlin

1998-2000
Studium der Psychologie und Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin und der Technischen Universität Berlin

seit 1998
Fortlaufend Fortbildungen im Bereich Psychotherapie, Beratung und Traumatherapie

1992-1997
Ausbildung zur Psychotherapeutin in Österreich (Graduierung 1997, Listeneintragung mit Nr. 4752 am 18.3.1998)

1991-1996
Studium der Sozialarbeit und Sozialpädagogik an der Alice Salomon Hochschule Berlin (Diplom 1996, staatliche Anerkennung 1997)

1986-1989
Biologiestudium an der Karl-Ruprechts-Universität Heidelberg (1985-1986) und der Paris-Lodron-Universität Salzburg (1986-1989)

1985
Allgemeine Hochschulreife am Karl-Friedrich-Gymnasium Mannheim